Holweide / Dellbrück

Die rechtsrheinischen Stadtteile Holweide und Dellbrück gehören dem Stadtteil Mülheim an und grenzen an die Stadtbezirke Mülheim, Buchheim, Merheim, Brück und Höhenhaus.

Holweide entstand 1910 durch den Zusammenschluss verschiedener alter Orte und wurde im Jahr 1914 nach Köln eingemeindet. Seit 1997 erfuhr der Stadtteil einen Einwohnerzuwachs von ca. 2.000 Einwohnern durch die Erschließung zweier Neubaugebiete.

Das heutige Dellbrück entstand ebenfalls aus dem Zusammenschluss alter Orte und wurde wie Holweide im Jahre 1914 nach Köln eingemeindet.

Die Stadtteile verfügen über eine gute Infrastruktur und gute Verkehrsanbindungen in die Kölner Innenstadt. Insbesondere geprägt sind Holweide und Dellbrück durch die Märchensiedlung, welche teilweise im Gebiet des Stadtteils liegt und fast vollständig unter Denkmalschutz steht.